Rezept: Gänsebraten Kuhhorster Art

Gänsebraten Kuhhorster Art

Gänsebraten mit Äpfel und Rosinen

Zutaten

1 Kuhhorster Gans (küchenfertig) etwa 3-4 kg (wer noch keine hat: Geflügelbestellung_2013)
500 g kleine Äpfel (säuerlich)
75 g Rosinen
125 ml Fleischbrühe
2 TL Salz
2 EL Semmelmehl
1 Prise Nelkenpulver
100 g Mandelblättchen
2 EL Pflanzenöl
300 ml dunkles Bier
Saft einer halben Zitrone

 

Zubereitung

Heizen Sie den Backofen auf 200°C vor. Schälen Sie die Äpfel  – jedoch nicht zerschneiden und den Stiel nicht entfernen und waschen Sie die Rosinen. Die Fleischbrühe können Sie entweder selbst kochen oder eine Fertigbrühe nehmen.

Die küchenfertige Kuhhorster Gans wird gründlich innen und außen mit kaltem Wasser gewaschen, trockengetupft und anschließend  innen und außen mit Salz eingerieben.

Legen Sie die Äpfel in die Bratpfanne, streuen Sie die Rosinen und das Semmelmehl darüber und legen Sie die Gans im Stück darauf. Gießen Sie die Fleischbrühe um die Gans herum und geben Sie den Zitronensaft, das Nelkenpulver, die Mandelblättchen und das Pflanzenöl hinzu.

Im vorgeheizten Backofen muss die Gans zudecken gute 40 Minuten im vorgeheizten Backofen schmoren. Je nach Größe der Gans kann dies auch länger dauern. Danach nehmen Sie den Deckel ab und gießen das Bier hinzu. Ohne Deckel muss die Gans weitere 50 Minuten knusprig braun braten.

Lassen Sie die nun fertige Gans im offenen, abgeschalteten Backofen noch 10 Minuten ruhen. Auf einer vorgewärmten Platte können die Gans und die Äpfel nun angerichtet werden. Lösen sie den Bratensatz mit etwas heißem Wasser aus der Bratenform, passieren Sie ihn und binden Sie ihn bei Bedarf mit Soßenbinder oder Mehl ab.

Zum Gänsebraten passen Salzkartoffeln oder Klöse mit Rotkohl oder Grünkohl